Pink Cross

Die Schweizerische Schwulenorganisation PINK CROSS ist der nationale Dachverband der schwulen Männer in der Schweiz. Dem Verband sind 47 schwule oder lesbischwule Vereine, 34 Betriebe und über 2200 Einzelmitglieder angeschlossen. Ingesamt repräsentiert PINK CROSS rund 8'000 Schwule in allen vier Sprachgebieten der Schweiz. PINK CROSS ist als Verein organisiert. Er finanziert sich fast ausschliesslich über Mitgliederbeiträge und Spenden.

Aufgabe von PINK CROSS ist die Vertretung schwuler Interessen gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Durch politische Überzeugungsarbeit und eine aktive Medienpolitik will PINK CROSS selbstbestimmtes schwules Leben als gleichberechtigte Lebensform in der Schweizer Gesellschaft durchsetzen. Die Geschäftsstelle in Bern ist gleichzeitig Informationsdrehscheibe für Behörden, Medien, angeschlossene Organisationen und schwule Einzelpersonen.

Die schweizerische Schwulenorganisation PINK CROSS wurde am 5. Juni 1993 gegründet. Anfang März 1994 nahm die Geschäftsstelle in Bern mit einem festangestellten Sekretär ihren Betrieb auf. Heute arbeiten 2 Personen in Bern mit total 170 Stellenprozenten. Das Secrétariat romand wurde 1998 eröffnet. Es befindet sich in Genf und ist mit einer 50-Prozent-Stelle dotiert. Ein grosser Teil der Arbeit wird ehrenamtlich geleistet, sei es im Vorstand oder in den Fachgruppen.

Link: Pink Cross